Die Theatergruppe Hartmannshof

Zur Chronik
unserer Stücke





Die Fähigkeit Theater zu spielen liegt wohl in der Natur des Menschen. So gab es wie fast überall - sicherlich auch in Hartmannshof seit jeher passionierte Theaterspieler.

Das Theater auf der Bühne hat im Ort schon eine lange Tradition. Obwohl zwischendurch eine Zeit lang nichts aufgeführt wurde, fanden sich immer wieder Leute zusammen, die neue Stücke einstudierten und damit Ihre Mitbürger erfreuten. Auch unsere Theatergruppe entstand nicht völlig neu oder kam gar ganz plötzlich aus dem Dunkel.


Die folgenden Eckdaten sollen einen kleinen Überblick über die Geschichte der Theatergruppe Hartmannshof geben.



1974 Nach einiger Zeit erneuter Theater-Abstinenz waren es Hans-Peter Hubmann und Fritz Herbst, die den Anstoß zum Neubeginn gaben.

1975 Trotz weiterer Personalprobleme werden die ersten Kulissen gebaut.

22.03.1976 Gründung der Theatergruppe als eingetragener Verein.

1977 Seit dem 01. April 1977 gehören wir dem Verband Bayerischer Amateurtheater an, in dem mittlerweile 470 Bühnen zusammengeschlossen sind. Ihm haben wir einen nicht unerheblichen Teil unserer positiven Entwicklung zu verdanken.

1979 Von besonderer Bedeutung war am 29. Juni 1979 die erste Sonnwendfeier unserer Theatergruppe. Als "Kuhangerfest" ist diese Feier mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Dorflebens geworden - wenn das Wetter es zuläßt.

1980 Ein wichtiges Datum wurde der 19.03.1980, als sich die Interessenten für die spätere Kinder- und Jugendgruppe zum ersten Spielenachmittag zusammenfanden. Birgit und Michael Dilling leiteten diese Gruppe, die bereits Ende November des gleichen Jahres mit "Big Berta" und "Der taube Michel" die erste Premiere feiern konnte.

Im gleichen Jahr wurden für den Bühnenvorhang in der Sängerhalle sowie für Scheinwerfer und Kulissen nicht unerhebliche Beträge investiert.

1983 Ein am 28.04.1983 aufgenommenes und im Juni/Juli vom Bayerischen Rundfunk gesendetes Interview sorgte sicherlich für einen zusätzlichen Bekanntheitsgrad unserer Gruppe über die Gemeindegrenzen hinaus.

1984 Fast genau vier Jahre nach Gründung der Kinder- und Jugendgruppe, aus der zwischenzeitlich eine Jugendruppe wurde, kam am 28. März 1984 eine neue Kindergruppe für 6-10-jährige dazu.

1985 Nach einer Idee und unter der Regie von Karl Herbst, der neben seiner Spielleitertätigkeit in der Theatergruppe auch Bezirksjugendleiter ist, erarbeitete die Gruppe selbst das Anti-Drogen-Stück "Wohin", das im Rahmen der In-Aktion der Psychosozialen Beratungsstelle Nürnberg im "KOMM" ,in der Nürnberger "DESI" und im Sulzbacher Jugendtreff "Hängematte" zu sehen war.

Im Oktober waren wir erstmals Ausrichter des Bezirkstages, wo ebenfalls erstmals eine Jugendspielbegegnung stattfand. Jugendgruppen aus Sömmersdorf, Fürth, Obbach, Neunkirchen am Sand und Hartmannshof boten einen interessanten Abend.

1986 Im Oktober gastierte die Theatergruppe Hartmannshof beim 2. Österreichischen Jugendtheatertreffen in Zwettl mit den Stücken "Wohin" und "Irre".

1991 Auf dem 14. ordentlichen Verbandstag des Volksspielkunst-Verbandes Bayern vom 09. - 12. Mai 1991 in Fürth wurde unser Gründungsmitgleid Karl Herbst zum Landesjugendleiter gewählt.

1999 Die Theatergruppe feiert ihr 25 - jähriges Bestehen.

Im selben Jahr richten wir den 45. Bezirkstag Nordbayern aus. Der Höhepunkt hierbei war der Abend mit "Liederlichen Liedermachern": Monika Reichel aus Berlin, Alexander Göttlicher aus Schnaittach, Thorsten Sommer aus Niederbayern und Tom Haydn aus Niederösterreich.

2001 Nach einjähriger Umbauphase bezieht die Theatergruppe die neuen Probenräume im Feuerwehrhaus der freiwilligen Feuerwehr Hartmannshof.

2005 Die Theatergruppe feiert ihr 30 - jähriges Bestehen.

Da die Feuerwehr durch Erwerb eines Mannschaftsbusses unsere Lagerräume als Garage benötigt, errichtet die Theatergruppe mit Unterstützung der Gemeinde eine große Doppelgarage als Lagerraum direkt neben der Sängerhalle, dem traditionellen Spielort.

2010 35 Jahre Theatergruppe Hartmannshof

Bei den Aufführungen der beiden Einakter "Die Frauen-Almwallfahrt mit den frechen Schutzengeln" und "Sie können kochen?!" hatten die Gäste die Möglichkeit, einen "Blick hinter die Kulissen" zu werfen.
Zudem wurden die Besucher mit einem Kalten Buffet und vielen leckeren Kuchen verwöhnt.

Ein rundum gelungenens Fest!